,

Ein wahnsinns Wochenende mit wunderbaren Menschen und der Crew von RTL

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche hieß es wieder Koffer packen, denn wir wurden für einen ganz besonderen Anlass nach Wiesbaden bei Frankfurt geholt.  Dort warteten die wunderbare Sam https://www.facebook.com/just.sam.73?fref=ts und ein wahnsinnig tolles 11-jähriges Mädchen, sowie auch die Crew von RTL auf uns.

Diesmal hatten wir auf unserer Reise wieder zwei liebe Mädels, die Marlies https://www.facebook.com/PinskerMarlies/?pnref=lhc und die Janine https://www.facebook.com/Janin-Baumann-130892210302521/… mit an Board.

Koffer ins Auto, noch schnell ein, zwei, drei, zehn Fotos machen und los gings auch schon. Ein paar Stunden Autofahrt waren es schon die vor uns lagen aber ganz ehrlich, wir hatten gute Laune, gute Musik und viele Themen zu bequatschen, daher ging alles inkl. zwei kleiner Rastpausen, ziemlich ruck-zuck.

Unser erstes Hotel sollte das „Hotel Tourist“ sein, das wir diesmal über booking.com gebucht haben.

Da wir schon ein wenig müde waren freuten wir uns auf unser neues Zuhause, das auf Booking so schön aussah. Dort angekommen, nun ja, wie soll man sagen, ein Begriff fällt uns dazu ein um alles zu beschreiben —> NOGO!  Aber auf Booking gibt es eine tolle Rubrik die sich „alle echten Bewertungen ansehen“ nennt, so möchten wir euch einfach mal dorthin führen und euch selbst ein Bild davon machen lassen —> http://www.booking.com/hotel/de/touristfr.de.html…

Wir waren uns einig, dort bleiben wir nicht. Die liebe Sam hatte aber auch gleich die Rettung für uns parat und organisierte uns ein wunderschönes Hotel in Wiesbaden. Das ist aber nun wirklich zu empfehlen —> das „ACHAT“ mitten im Herzen von Wiesbaden

http://www.booking.com/hotel/de/achathotelcitywiesbaden.de.html?aid=311092;label=hotel-62127-de-agXIqIfaPkuUzn4s6jvx0gS24824739324%3Apl%3Ata%3Ap1%3Ap2%3Aac%3Aap1t1%3Aneg%3Afi%3Atiaud-146342137510%3Akwd-1999188627%3Alp1000827%3Ali%3Adec%3Adm;sid=e4bb0f42a7b9bc3efa1cb48bc1385e26;dcid=1;dest_id=-1887737;dest_type=city;dist=0;room1

Wo wir schon bei Sam sind, möchten wir sie, die uns von Anfang an fasziniert hat, gleich mal vorstellen. Sam kennt ihr vielleicht, wer´s gesehen hat noch aus der Sendung „Deutschlands schönste Frau“. Sie ist Model und hat sich zudem einem ganz besonderen Thema, nämlich „Gutes tun“ gewidmet, denn neben dem Modeln ist sie mit Leib und Seele Kinderpsychologin im „Zentrum der inneren Ruhe“ http://www.zentrumderinnerenruhe.de

Ihr Motto: „Jedes Kind ist eine Hoffnung für die Welt.“

Bereits am ersten Tag durften wir sie im „Zentrum der inneren Ruhe“ besuchen. Als sie uns die Türe öffnete wartete eine ganz besondere Location auf uns. Selten haben wir eine so tolle Wohnung gesehen. Also die Kreativität zieht sich hier durch alle Räume durch. Den ersten Abend durften wir auch dort, verbringen.

Wir lernten Sam, ihre Passion und viel über ihre Arbeit und ihr Leben kennen. Sam ist nämlich jemand, der wie viele von „Alopecia Areata“ betroffen sind. „Alopecia Areata“ wird oft als „Krankheit“ betitelt, doch wir lernten an diesem Abend und besonders an diesem Wochenende, dass es eigentlich aber keine wirkliche Krankheit ist. Die Autoimmunerkrankung “Alopecia Areata”, auch kreisrunder Haarausfall genannt, ist nämlich nicht gefährlich und auch nicht ansteckend. Das Immunsystem greift ihre Haarwurzeln an, wodurch diese ausfallen. Sam hat diese „Krankheit“ angenommen und geht ganz offen und wunderbar damit um, man merkt einfach dass sie glücklich ist und das strahlt sie auch aus. Es gab keinen einzigen Moment wo wir sie nicht strahlen sehen haben.

Schon dieser erste Abend war voller Emotionen. Sam zeigte uns ihre Seite https://www.facebook.com/AlopeciaGesichter/timeline die sie mit ihrer Freundin Kristina Reichert ins Leben gerufen hat und ein Video https://www.youtube.com/watch?v=ISrytsJLKH4 , welches sie kürzlich gemacht hatten. Auch mit den Kids hat sie in einem Workshop-Projekt ein ähnliches Video gedreht – dort wurden auch Kinder die nicht von Alopecia betroffen sind mit einbezogen und durften ihre Gedanken über diese „Krankheit“ auf einen Zettel schreiben. Das hat jeden von uns tief berührt.

Auf die Uhr geschaut, die Zeit war wie im Fluge vergangen und es war schon so spät. Wir mussten also alle dringend ins Bett denn am nächsten Tag sollten wir die Crew von RTL treffen und ein 11-jähriges Mädchen mit Alopecia bei einem für sie ganz besonderen Tag begleiten.

Da die Sendung erst ausgestrahlt wird, dürfen wir euch leider noch nicht wirklich viel darüber berichten, außer dass dieser Tag für jeden von uns ein ganz besonderes und wieder sehr emotionales Erlebnis war. Es war einfach großartig!

Nach einem langen Tag war unser erstes Bedürfnis das wir hatten —> ESSEN! Hier können wir euch ein echt leckeres Restaurant empfehlen, die „Arome Noodle Bar“ http://aromanoodlebar.de hier bekommt man von Pasta bis hin zu asiatischen Specials echt alles. Das Essen ist frisch und super lecker!

Frisch gestärkt ging´s für uns wieder zurück ins Hotel. Mit Schlafen war natürlich nix, denn wir wollten ja auch das Nachtleben noch ein bisschen erleben 🙂 Somit hieß es für uns ab unter die Dusche, ein bisschen MakeUp hier ein bisschen Haarspray da – rein in die Klamotten und ab gehts.

Für unsere liebe Janin gab es aber KEINEN Haarspray, denn an diesem Abend feierte sie ihr Debüt mit uns, sie ging das erste Mal ohne ihre Perücke fort. Das war für uns alle ein ganz besonderer Moment. Dieser Abend ging genau so schön zu Ende wie unsere Reise begonnen hatte und wir sind dankbar für jeden einzelnen Moment den wir miterleben durften.

Ahja, bevor wir es vergessen, unsere Lokation für diesen Abend war das „Gestüt Renz“ das wir euch wärmstens empfehlen können 😉 -> https://www.facebook.com/Gestuet.Renz/?fref=ts

Einige der besten Momente, die wir euch auch zeigen dürfen 😉 haben wir in einem kleinen Video zusammengefasst https://www.facebook.com/whereverwegoworld/videos/205312106494314/

Wir freuen uns schon, wenn wir euch mehr erzählen dürfen und wünschen euch eine tolle Restwoche.

xoxo

Ines, Nisa & Eve

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.